Team_2

MADE WITH LOVE – Kinderkram der schönsten Art

Es ist sicherlich nicht verkehrt, MADE WITH LOVE als Familienunternehmen zu bezeichnen, denn Familie wird bei den Mitarbeitern wie bei den Produkten – in der Hauptsache Babybekleidung – ganz groß geschrieben. Made in Hamburg war zu Gast in der Ohlstedter Zentrale und hat sich dort umgeschaut.

Okay, Zentrale klingt jetzt vielleicht etwas pompös, denn MADE WITH LOVE ist natürlich kein Konzern mit Büros in allen Metropolen dieser Welt; das Geschäft wird ganz bescheiden von der Alten Dorfstraße im Norden Hamburgs aus gesteuert, wo es übrigens auch ständig tolle Sonderangebote zu kaufen gibt!

Ein kleine Auswahl des Made with Love-Sortiments

Ein kleine Auswahl des MADE WITH LOVE-Sortiments

MADE WITH LOVE gibt es schon seit 2003. Die Hamburger Crew übernahm Marke und Onlineshop 2013 nach dem plötzlichen Tod der ursprünglichen Inhaberin. Der heutige Geschäftsführer Steffen Wichmann kennt sich schon lange mit Babysachen aus, denn schon seine Mutter hat solche Artikel produziert. Seine Frau Susanne und er gründeten 2007 das Unternehmen WICHMANN & FRIENDS GmbH für sogenannte Private Label Produktionen von Babykleidung.

MADE WITH LOVE ist heute ein echtes Familienunternehmen

Bei der Übernahme von MADE WITH LOVE stieg Sebastian Schurzfeld, ihr Neffe, mit ein. Sebastian ist gelernter Einzelhandelskaufmann und verkaufte Fische in einer Zoohandlung, als ihm die Chance geboten wurde. Da musste er nicht lange überlegen, stand ihm doch sowieso gerade der Sinn nach Veränderung.

Sebastian Schurzfeld zeigt, wie die Sachen vor Ort bedruckt werden.

Sebastian Schurzfeld zeigt, wie die Sachen vor Ort bedruckt werden.

Für die drei war die Übernahme von MADE WITH LOVE ein kleines Abenteuer, denn in vielen Bereichen hatten sie selbst noch keine Erfahrungen gesammelt, und die ursprünglichen Mitarbeiter konnten auch nicht immer helfen. Ein Beispiel: Ein Markenzeichen der Babybekleidung ist die individuelle Bedruckung, aber wie genau funktioniert das eigentlich? So etwas lässt sich natürlich herausfinden, diverse Fehlversuche sind allerdings unvermeidlich.

Auch die Models des Fotoprojekts "Glück kennt keine Behinderung" von Jenny Klestil haben Kleidung von Made with Love getragen.

Auch die Models des Fotoprojekts „Glück kennt keine Behinderung“ von Jenny Klestil haben Kleidung von MADE WITH LOVE getragen.

Mit der Zeit kehrte dann eine Routine ein, die es leichter machte, die nächsten Schritte zu gehen: verbesserte Gestaltung des Onlineshops, Erweiterung des Warenangebots, neue Sprüche, auch nach Ideen der Kunden, schöne Geschenkverpackungen und -karten und einiges mehr, was den Kundenkreis wachsen ließ. Ein wichtiger Faktor ist die Qualität der Kleidungsstücke, die nicht irgendwo in Asien produziert werden, sondern in einer kleinen Näherei, nur 3 1/2 Stunden Autofahrt entfernt.

Norddeutsche Sprüche kommen überall gut an

Dort geht es ebenfalls familiär zu, und der Kontakt zum MADE WITH LOVE-Team ist gut, nicht nur wegen der räumlichen Nähe, die es erlaubt, gelegentlich vorbeizuschauen und neue Ideen zu besprechen. Die Linie ist dabei klar definiert, und die ist klar nordisch: weiß, rot und marineblau sind dominierenden Farben, kitischige Pastelltöne gibt es nicht. Dafür Aufdrucke wie „Schietbüdel“, „Hamburger Jung“ oder „Seute Deern“. Die kommen besonders gut an, sogar in München.

Im PiPaPo-Schlafsack hat Baby gut Lachen

Im PIPAPO-Schlafsack hat Baby gut Lachen

Das größte und wichtigste Geschäft macht MADE WITH LOVE allerdings mit den PIPAPO Schlafsäcken. Die gibt es nicht nur in einer Vielzahl von Designs, sondern auch in vielen Kliniken und Mütterberatungsstellen, so dass wahrscheinlich fast 50 % aller Babys, die zurzeit in Hamburg geboren werden, einen PIPAPO-Schlaf genießen können. Dank einer Kooperation mit der WHO (World Health Organization) werden die  Schlafsäcke von als „babyfreundlich“ zertifizierten Kliniken als Geburtsgeschenk verteilt. Sie stellen somit eine feste und kalkulierbare Einkommensquelle dar, die es ermöglicht, optimistisch in die Zukunft zu schauen.

Riesiges Wachstum steht da gar nicht im Vordergrund, das wäre mit der Partnermanufaktur und seinen höchstens 14 verfügbaren Näherinnen auch gar nicht machbar. Zumal die Qualität und individuelle Kundenbetreuung darunter leiden könnten. Wie gut die MADE WITH LOVE-Artikel gefallen, zeigt schon die sensationell niedrige Retourenquote von unter 1 %, von der große Mittbewerber nur träumen.

Steffen Wichmann, Diana Delles-Tesfai, Sebastian Schurzfeld und Susanne Wichmann

Steffen Wichmann, Diana Delles-Tesfai, Sebastian Schurzfeld und Susanne Wichmann

Expansion ist natürlich trotzdem erwünscht, etwa durch Firmenkunden wie Allianz. MADE WITH LOVE ist spezialisiert auf persönliche Geschenkboxen, die Unternehmen bestens für Kunden, Geschäftspartner und Mitarbeiter nutzen können, die gerade Nachwuchs bekommen haben. Der darf dann vielleicht demnächst die gehäkelten Flipflops im Ibiza-Style tragen, die zum Relaunch des Onlineshops ins Angebot kommen.

Der Onlineshop ist jetzt auf dem neuesten Stand

Die Webseite ist nämlich gerade kräftig überarbeitet worden, in dieser Gründlichkeit zum ersten Mal seit 2003, und entspricht jetzt den Anforderungen unserer Zeit, ist also auch per Smartphone problemlos nutzbar. Damit hofft das momentan vierköpfige Team, zu dem auch Diana Delles-Tesfai gehört (zwei weitere Kolleginnen sind passenderweise gerade im Mutterschutz), einen noch besseren Service bieten und neue Kunden gewinnen zu können. Wobei der wichtigste Erfolgsfaktor sowieso die Emotionalität ist, die MADE WITH LOVE schon lange ausstrahlt und hoffentlich noch lange behalten wird.

Ein Gedanke zu “MADE WITH LOVE – Kinderkram der schönsten Art

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *