Team

Geschenke.de hat immer Grund zu feiern

Jetzt zur Weihnachtszeit hat Schenken natürlich Hochkonjunktur, aber geschenkt wird eigentlich immer. Schließlich feiern bei 80 Millionen Einwohnern in Deutschland jeden Tag über 200.000 Menschen ihren Geburtstag.  Wie das Hamburger Startup Geschenke.de davon profitiert und welche Rolle gewisse Jediritter dabei spielen, haben wir bei unserem Besuch vor Ort erfahren.

„Früher haben wir Menschen zusammengebracht, heute beschenken wir sie!“ So fasst Sabrina O. Beck, Geschäftsführerin von Geschenke.de, ihre Geschichte und das Ziel ihres Unternehmens zusammen. Wir, das sind Sabrina und ihr Mitgründer York N. Fischer. Die beiden kennen sich seit ihrer Zeit bei Parship. Sabrina hat sechs Jahre im Management der Hamburger Online-Partnervermittlung gearbeitet, York sogar acht Jahre.

Erst die Mutter mit Parship glücklich gemacht, dann dort gearbeitet

Dass Sabrina, die ursprünglich aus Frankfurt kommt, bei Parship war, ist kein Zufall. Sie hatte einst ihre Mutter dort angemeldet, wovon diese zuerst nicht begeistert gewesen war. Doch dann fand sie auf diesem Weg tatsächlich die Liebe ihres Lebens, und für die Tochter stand fest: Bei diesem Unternehmen möchte ich unbedingt arbeiten. Was dann ja auch geklappt hat.

Sabrina

Sabrina O.  Beck

Irgendwann kam der Zeitpunkt, wo sich Sabrina auf die Suche nach etwas Neuem machte, nach einer Idee, die zu ihr passte, am besten für ein eigenes Unternehmen. In dieser Zeit wurde sie Hanse Ventures empfohlen, einem sogenannten Company Builder, der den Aufbau neuer Startups vorantreibt. Unabhängig davon hatte Hanse Ventures eine ähnliche Empfehlung auch in Bezug auf York bekommen.

Als beide davon erfuhren, war es ein logischer Schritt sich zusammenzutun. Auch ein Thema, das beide begeisterte, war bald gefunden: Geschenke. Die passende Domain, geschenke.de, gab es schon, die dazugehörige Webseite führte allerdings ein Schattendasein. Sie gehörte Ulf Unbehaun, der mit dem Fotogeschenke-Anbieter Personello sein Hauptgeschäft machte.

York

York N. Fischer

Ulf wurde als Gesellschafter mit ins Boot geholt beim neuen Geschenke.de, das pünktlich zum 1. Januar 2016 mit einem Team von acht Personen an den Start ging. Die überarbeitete Webseite war dann vier Wochen später fertig. Dank einer Finanzierung im oberen sechsstelligen Bereich, für die Sabrina und York in Zusammenarbeit mit Hanse Ventures gesorgt hatten, war von Anfang an Geld für Werbung da, auch im Fernsehen. Die erste TV-Kampagne lief zum Valentinstag und startete zwei Wochen vor dem 14. Februar. Dabei stellte sich heraus, dass RTL II die besten Ergebnisse liefern konnte. Seit April besteht daher eine Kooperation mit diesem Sender, dank des Media-for-Equity-Fonds German Media Pool VC.

Ein Renner bei Geschenke.de: der Adventskalender von Amorelie

Besonders gut verkaufen sich die personalisierten Fotogeschenke aus dem Sortiment von Personello, aber auch Artikel für Tatort-Fans oder aktuell der Adventskalender des Online-Erotikshops Amorelie, der schnell vergriffen war. Kein Wunder, ist doch der Warenwert dreimal so hoch wie der Verkaufspreis. Der Schwerpunkt bei Geschenke.de liegt auf witzigen, originellen und individuellen Produkten und solchen, die zum Selbermachen animieren. Etwa zum Mixen von Parfüm oder Brauen von Bier.

Geschenke3b

Im Großraumbüro von Geschenke.de sieht es immer ein bisschen nach Geburtstagsparty aus.

Einen wichtigen Schritt in Richtung noch größerer Produktvielfalt brachte der Zusammenschluss mit dem Onlineshop design3000.de, der im September verkündet werden konnte. design3000.de, seit 1999 am Markt, legt seinen Schwerpunkt auf Lifestyle- und Designprodukte und agiert weiterhin als eigenständige Marke. Die Mitarbeiter werden allerdings aus dem Odenwald und Berlin nach Hamburg umziehen. Dann wächst das Team von zurzeit 13 Personen auf über 25. Hanse Ventures wird weiter involviert bleiben und Geschenke.de mit seinem Know-how und Netzwerk tatkräftig unterstützen.

Diverse Filter helfen bei der Suche nach dem passenden Geschenk

Eine Aufgabe wird sein, die Funktionalität des Shops noch stärker auf die Bedürfnisse der Kunden zuzuschneiden. Schon heute erleichtern diverse Filter die Suche nach dem richtigen Geschenk erheblich. So kann man den Personenkreis einschränken (z. B. Mutter, Partner oder Chef), die Art des Geschenks, das Alter des Beschenkten und den Betrag, den man ausgeben möchte. Bei entsprechende Nutzung der Kundendaten lassen sich in Zukunft sicherlich noch passgenauere Vorschläge machen.

Geschenke1

Yoda und Darth Vader sorgen für die Ballance der Macht im Büro von Geschenke.de. Nur das Größenverhältnis stimmt nicht so ganz; fast auf Augenhöhe sind die beiden sonst nicht.

Wie gesagt, geschenkt wird immer, daher hat Geschenke.de auch das ganze Jahr über Konjunktur. Daneben gibt es aber saisonale Höhepunkte, die von spezieller TV-Werbung begleitet werden: Valentinstag, Ostern, Muttertag und die Hochzeitssaison im Sommer. Sogar für Geburtstage gibt es einen bevorzugten Monat, und zwar den September. Weitere Themen im Fokus des Marketings sind Taufen und Konfirmationen.

Die Macht ist stark mit Geschenke.de

Und was hat der Erfolg von Geschenke.de nun mit irgendwelchen Jedirittern zu tun? Na ja, nicht wirklich viel, aber wie bei vielen Startups gibt es auch hier hier einige Fans der Star Wars-Saga. Zwei zentrale Charaktere darin sind der weise Lehrer Yoda und der Oberschurke Darth Vader. Beide Jediritter, die die helle und die dunkle Seite der Macht verkörpern, stehen als Puppen an prominenter Stelle im Büro des Unternehmens und werden jeden Tag neu positioniert. Damit die Macht immer mit Geschenke.de sei.